Laktoseintoleranz

Eine Laktoseintoleranz belastet Ihr Wohlbefinden. Gemeinsam mit Ihnen passe ich Ihre Ernährung an, sodass Symptome wie Blähungen, Bauchschmerzen, Krämpfe und Durchfall der Vergangenheit angehören.

Symptome

Patienten/Patientinnen, die unter einer Milchzuckerunverträglichkeit (Laktoseintoleranz) leiden, klagen häufig über Durchfall, Blähungen, Bauchschmerzen und Übelkeit.

Ursachen

Milchzucker wird durch ein Enzym im Darm, die sogenannte Laktase, in weitere Bestandteile zerlegt, die anschließend vom Körper aufgenommen werden können. Im Falle einer Milchzuckerunverträglichkeit ist die Aktivität dieses Enzyms genetisch bedingt vermindert.

Ebenfalls tritt eine Milchzuckerunverträglichkeit als Begleiterscheinung von Krankheiten wie Morbus Crohn, Zöliakie oder nach Magen-Darmoperationen auf.

Eine Milchzuckerunverträglichkeit wird durch einen H2-Atemtest oder einen Laktosebelastungstest festgestellt. Ein Ernährungs- und Symptomtagebuch im Vorfeld gibt Aufschluss darüber, welche Lebensmittel für die Symptome verantwortlich sind und welche Tests durchgeführt werden sollen.

Ziel

Ziel einer ernährungsmedizinischen Therapie ist es, in mehreren Phasen eine Langzeiternährung zu finden, mit einem Laktosegehalt, der von dem Patienten/der Patientin vertragen wird.

Dazu werden in einem persönlichen Gespräch zunächst die bisherigen Ernährungsgewohnheiten wertfrei erhoben.

Die Ernährungstherapie gliedert sich in 3 Phasen:

  1. Karenzphase,
  2. Austestungsphase und
  3. Phase der Langzeiternährung.

In der Karenzphase sollte vollständig auf laktosehaltige Produkte verzichtet werden, damit sich der Magen-Darm-Trakt erholen kann. In der Austestungphase werden laktosehaltige Produkte in den Speiseplan eingebaut und eine individuelle Verträglichkeit getestet. Die Langzeiternährung soll einen Laktosegehalt enthalten, der von Ihnen gut toleriert wird. Gemeinsam mit Ihnen erarbeite ich eine Ernährungsstrategie, die zu einer dauerhaften günstigen Ernährung führt, und gleichzeitig von Ihnen auch langfristig angenommen wird. Dabei ist meine Maxime, die bisherigen Ernährungsgewohnheiten ohne Druck in gesundheitsfördernde Bahnen zu lenken. Für die Umsetzung sind 2-3 Termine und insgesamt 2 Einheiten notwendig.

Eine passende Langzeiternährung mit einem individuell verträglichen Laktosegehalt beugt den Symptomen vor.

Ich helfe Ihnen gerne, Ihre Ernährung individuell und nachhaltig an Ihre Anforderungen und Lebenssituationen anzupassen. Hier finden Sie meine Kontaktdaten. Ich freue mich auf Sie!