Osteoporose

Die Diagnose Osteoporose kann zu Verunsicherung führen. Gemeinsam mit Ihnen passe ich Ihre Ernährungsgewohnheiten an, sodass der Knochenstoffwechsel positiv beeinflusst und das Risiko von Knochenbrüchen vermindert wird.

Symptome

Patienten/Patientinnen, die unter Osteoporose leiden, sind anfälliger für Knochenbrüche. Osteoporose ist eine Krankheit des Gesamtskeletts. Die Knochenmasse, Knochendichte und Knochenqualität ist herabgesetzt.

Ursachen

Einerseits sind Risikofaktoren wie Alter, Geschlecht und Hormone leider nicht beeinflussbar. Andererseits kann durch eine physikalische Therapie, Sturzprävention, Medikamente und eine angepasste Ernährung das Risiko von Knochenbrüchen verringert werden.

Ziel

Das Ziel einer ernährungsmedizinischen Therapie ist daher eine Ernährung, die bedarfsgerecht ist, den Patienten/die Patientin mit ausreichend Calcium versorgt, Untergewicht vermeidet und beim Aufbau von Muskelmasse unterstützt.

Dazu werden in einem persönlichen Gespräch zunächst wertfrei Ihre bisherigen Ernährungsgewohnheiten erhoben. Gemeinsam mit Ihnen erarbeite ich auf dieser Grundlage eine Ernährungsstrategie, die zu einer dauerhaften günstigen Ernährung führt, und gleichzeitig von Ihnen auch langfristig angenommen wird.

Ich helfe Ihnen gerne, Ihre Ernährung individuell und nachhaltig an Ihre Anforderungen und Lebenssituationen anzupassen. In 1,5 bis 2 Stunden erfasse ich alle wesentlichen Punkte, mache mir ein genaues Bild, wir definieren Ziele und planen deren Umsetzung. Hier finden Sie meine Kontaktdaten. Ich freue mich auf Sie!